kompetent | flexibel | umfassend

  • headslider-final1.jpg
  • headslider-final2.jpg
  • headslider-final3.jpg
  • headslider-final4sicher.jpg
  • headslider-final5.jpg

Der Bundesrat hat am letzten Freitag den geplanten Änderungen des §  31 Abs. 4  DirektZahlDurchfV zugestimmt.

Das bedeutet für Niedersachsen und Bremen, dass die ÖVF- Zwischenfrüchte (52) und ÖVF-Untersaat (53)  ab sofort für Futterzwecke genutzt werden können.  Auf ein Anzeige- oder Genehmigungsverfahren wird ganz verzichtet. Ferner bedarf es  auch keiner Einhaltung von Fristen.

Die Nutzung bleibt aber beschränkt auf Futterzwecke in Form von Beweidung oder Schnittnutzung und auch die sonstigen Auflagen für ÖVF-Zwischenfrüchte sind einzuhalten. Das umfasst u.a. die Aussaat vor dem 1. Oktober, die Verwendung spezieller Saatgutmischungen sowie die Vorgabe, dass die Zwischenfrüchte und Untersaaten auch bei einer Nutzung bis zum 15.02.2019 stehen bleiben müssen.

Wenn sie Fargen haben, rufen Sie bitte an.