kompetent | flexibel | umfassend

  • headslider-final1.jpg
  • headslider-final2.jpg
  • headslider-final3.jpg
  • headslider-final4sicher.jpg
  • headslider-final5.jpg

Fehlende Deklaration von Gülle neuerdings CC Verstoß

Mit der Novellierung der Düngeverordnung (DüV) wurden die Aufzeichnungspflichten in Bezug auf Düngungsmaßnahmen deutlich verschärft.

Die Nährstoffausbringung darf nur dann erfolgen, wenn dem Betriebsleiter (bei Aufnahme durch schriftliche Dokumente) die Stickstoff- und Phosphorgehalte bekannt sind. Dies bedeutet, dass ein abgebender Betrieb verpflichtet ist, dem aufnehmenden Betrieb, noch vor der Aufnahme eine Gülledeklaration zukommen zu lassen.

Weiterlesen...

Für direkten Zugang zum Marktplatz bitte hier klicken.

Seit dem 01.07.2017 müssen die Landwirte die Vorgaben der neuen Düngeverordnung einhalten. Es sind noch sehr viele Fragen offen, Verfahrensabläufe nicht geklärt und die notwendigen Rechenwerte liegen zwar vor, müssen aber noch in die vielen EDV-Anwendungen usw. eingearbeitet werden. Aus diesem Grund wird es noch einige Zeit dauern, bis aussagekräftige einzelbetriebliche Planungsrechnungen für das WJ 2017/2018 gerechnet werden können. 

Weiterlesen...

Die Initiative Tierwohl (ITW) hat heute die Details zur zweiten Phase für die Jahre 2018 bis 2020 veröffentlicht. Interessierte Betriebe und auch bereits teilnehmende Betriebe müssen sich bis zum 26. September 2017 neu anmelden. Insgesamt stehen weniger Kriterien zur Auswahl und die Kriterien "10% mehr Platz" und "zusätzliches org. Beschäftigungsmaterial" sind zu Pflichtkriterien geworden. Eine Entscheidung für oder gegen die Teilnahme an der ITW kann nur auf betrieblicher Basis erfolgen. 

Weiterlesen...

Die Sozialversicherung für Landwirtschaft, Forsten und Gartenbau gewährt ab dem 01. August 2017 bis zum 31.12.2017 für Mitglieder insgesamt 200.000,- € Prämie für Investitionen in die Sicherheit.

Weiterlesen...

Am 02.06.2017 ist die neue Düngeverordnung in Kraft getreten. Aus diesem Grund ist eine Vielzahl von Änderungen schon ab dem 01.07.2017 zu beachten. Hinzu kommt die Novellierung der Meldepflicht für Wirtschaftsdünger. In den folgenden pdf-Dateien bekommen sie einen Überblick über die Änderungen:

Hier erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Details der neuen Düngeverordnung. 
Besonders zu beachten sind die Regelungen, die jetzt im Herbst 2017 schon greifen, z.B. die Düngebedarfsermittlung für geplante Ausbringungen von Gülle im Herbst. 
Dieses Info-Broschüre wurde von der LWK-Niedersachsen ausgearbeitet und zur Verfügung gestellt. 

Hier sind die Änderungen der Meldeverordnung aufgeführt, die ab dem 01.07.2017 zu beachten sind. 
Dieses Info-Broschüre wurde von der LWK-Niedersachsen ausgearbeitet und zur Verfügung gestellt. 

Wenn sie Fragen haben, rufen Sie uns bitte an. 

 

Eine Nachlese zum 

Milchviehsymposium 2017

finden Sie hier oder sehen Sie sich den Bericht auf den <Beratungsseiten> <Fachbereich Rind> an.